Krafttier Bär – Habe den Mut um Schutz und Heilung zu bieten

Das Krafttier Bär

Der Bär ist in Europa, Asien und Amerika beheimatet. Die Familie der Grossbären umfassen acht Arten. Sie haben alle einen starken Körperbau mit riesigen Pranken mit Krallen die sie nicht einziehen können und einem verhältnismässig kleinem Kopf. In der Natur werden sie ca 20-30 Jahre alt.

Amika, Krafttier Bär

Bären sind Dämmerungs- und Nachtaktive Einzelgänger die sich meist nur zur Paarungszeit gesellig verhalten. Sie fressen Über Wild und Fisch auch viele Pflanzen, Kräuter und Insekten. Der grosse Panda ernährt sich fast ausschliesslich von Bambus, und der Eisbär ist ein reiner Canivor, aus Mangel an Vegetation.

Ein Weibchen bekommt alle zwei bis vier Jahre in den Wintermonaten Nachwuchs. Die Jungen kommen nach 60-70 Tagen Tragezeit sehr unterentwickelt zur Welt und nehmen während der Winterruhe des Weibchens sehr schnell an Gewicht zu. Dies ist möglich, weil sich das Weibchen während der Ruhe kaum bewegt und die ganze Zeit für die Jungen da ist. Die Jungen bleiben dann bis zu zwei Jahren bei ihrer Mutter. Mit ca 10 Jahren ist ein Bär (zumindest die Männchen) dann vollständig ausgewachsen.

Die Mythologie des Bärs

In vielen schamanisch geprägten Kulturen wird der Bär als “Herr der Tiere” verehrt und sie gehen davon aus, dass der Mensch vom Bären abstammt.

In der griechischen Mythologie ist der Bär mit Artemis verknüpft, der Göttin der Jagd. Es wird auch von verschiedenen Menschen und Halbgötter berichtet, die von Bärinnen aufgezogen wurden und durch enorme Kraft heraus stachen.

Bei den Kelten ist der Bär das Attribut der Göttin Artio, der gallischen Jagd- und Bärengöttin.

Wenn der Bär in dein Leben tritt, dann sollst du deine Rolle als Heiler einnehmen! Du hast die Hände des Heilers und hast auch die Aufgabe Menschen Schutz zu bieten. Nehme deine Aufgabe an und trete in die Fussstapfen des Bären.

Die Affirmation des Krafttier Bär für dich:

“Ich nehme meine Aufgabe an und lebe meine Gabe als Heiler. Ich gehe in die Ruhe und gebe Schutz wo er benötigt wird.”

Das Channeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.