Das Krafttier Ziege – Kreativität und Lebensenergie

Das Krafttier Ziege

Ziegen sind sehr robust eTiere, die ursprünglich in Bergregionen Europas und Asien beheimatet waren. Durch die Domestizierung des Menschen, hat sich die Hausziege immer weiter verbreitet, wobei der Bestand der frei lebenden Ziegen mehr und mehr zurück gegangen ist.Amika, Krafttier Ziege
Die meisten Ziegenarten tragen Hörner, wobei sich die Grösse bei Böcken und Weibchen deutlich unterscheidet. Noch ein grosser Unterschied ist der Geruch, der bei Geissböcken unverkennbar ist und als ganz persönliche Duftsignatur gilt. Wie die Schafe sind auch die Ziegen Wiederkäuer. Allerdings bevorzugen Ziegen eher dorniges Gestrüpp und lassen das saftige frische Gras dafür gerne mal links liegen.

In der freien Natur leben Ziegen in Herden. Die eigentliche Herde besteht aus den Weibchen und Jungtieren. Die Böcke leben in einiger Entfernung und gesellen sich nur zur Paarungszeit zur Herde.

Die Mythologie der Ziege

Wenig Tiere sind in der Mythologie so zweischneidig vertreten wie die Ziege. In fast allen Glaubensrichtungen gild die Ziege als Wesen der Kreativität, der Fruchtbarkeit und der Lebenskraft. Im Christentum wurde sie dann dämonisiert als der Gehörnte und mit dem Bösen in Verbindung gebracht. Der Ursprung dessen ist jedoch dass alle mythologischen Ziegenwesen (Satyr, Pan, Faun, Heidrun) ihre volle Kreativität und Lebenskraft lebten, entgegen jeglicher auferlegter Moralvorstellungen. Das machte sie frei und unberechenbar, was natürlich nicht geduldet werden konnte.

Ziegen wurden in den alten Kulturen auch sehr oft als Opfertiere benutzt, da ihr Wert ein sehr hoher war. Auch galt Ziegenmilch im alten Griechenland immer als die Speise der Götter und besonders wertvoll.

Die Affirmation des Krafttier Ziege für dich:

“Ich lebe mein Leben frei wie es mir gefällt. Ich habe meine eigenen Wertvorstellungen und lasse mich von der Meinung anderer nicht verbiegen.”

Das Channeling auf YouTube

Mit dem Adler lernst du die Weitsicht auf dein Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.